top of page

UPDATE: Treno Bianco Azzuro

Aktualisiert: 9. Dez. 2023

Die 31,5 Kilometer lange Bahnlinie vom italienischen Rimini hinauf in den Bergstaat San Marino wurde 1932 eingeweiht und war nur wenige Jahre in Betrieb. Im zweiten Weltkrieg wurde sie so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass mitte der 1950er Jahre die Bahninfrastruktur abgebrochen wurde. Heute betreibt die Associazione Treno Bianco Azzurro auf einem knapp 800 Meter langen Streckenabschnitt unweit des ehemaligen Endbahnhofs San Marino an einzelnen Tagen einen touristischen Verkehr.

Einfahrt des Triebwagens AB 03 in den Endbahnhof San Marino.
Die Bahnlinie verband den Badeort Rimini in Italien mit dem Bergstaat San Marino.
Der historische Triebwagen wurde liebevoll restauriert.
Die alte Technik funktioniert auch noch zuverlässig.
Der AB 03 am Endpunkt der knapp 800 Meter langen Strecke.
Historische Anschrift am Triebwagen.
Es bestehen Pläne die Bahnlinie um 3 Kilometer bis nach Borgo Maggiore zu verlängern.
Neben dem Triebwagen wurde auch ein zweiachsiger Güterwagen restauriert.
Bei Borgo Maggiore steht der Personenwagen AB 51 auf dem Fontevecchia Viadukt.
Der Wagen bot Sitzplätze in der ersten und dritten Klasse.
Im Hintergrund unter dem Viaduktbogen tront hoch auf dem Berg die Festung von San Marino

Bericht und Fotos: Stefan Treier, 08.12.2023 mit Update (Viadukt) 09.12.2023


Komentar


bottom of page