© 2006 - 2020 by Swiss ID gmbh & treiermedia gmbh

MDS Modell N: RhB Schiebewandwagen Haik-v

Aktualisiert: 20. Nov 2018

Vor wenigen Jahren lancierte der japanische Modellbahnhersteller Kato den Allegra der Rhätischen Bahn in der Spurweite N. «Ein Schmalspurzug auf Normalspur Gleis?!. Geht gar nicht!» Laut war der Aufschrei von manchem Modellbahner bei der Vorstellung des Produkts. Der Erfolg gab Kato aber recht und langsam kommen auch weitere Hersteller mit RhB Rollmaterial in der Spurweite N auf den Markt.

Gunnar Müller ist der Mann hinter der Marke MDS-Modell aus dem deutschen Auenwald. Jahrelang arbeitete er für verschiedene Modellbahnhersteller, unteranderem als Projektleiter, ehe er sich Ende 2017 mit MDS-Modell selbstständig machte. An der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg konnte "Volldampf" bereits erste Eindrücke der Ge 4/4 II der Rhätischen Bahn sammeln.

Passend zu der Lok werden in Kürze die Schiebewandwagen Haik-v in verschiedensten Varianten auf dem Markt kommen. Dabei handelt es sich aber nicht bloss um unterschiedliche Bedruckungen sondern um regelrechte Formvarianten. So wurde unteranderem den unterschiedlichen Dachformen Rechnung getragen. Überhaupt überzeugen die MDS-Modelle durch ihre sehr hohe Detaillierung. So ist zum Beispiel von blossem Auge der Aufdruck «Warzenblechboden» auf dem Schiebewandwagen der HGC Commerciale nicht lesbar. Neben dem Wagen mit der Werbung des Baumaterial-grosshändlers folgen in einer ersten Serie auch noch die Werbeversionen für Valser Wasser und das Bündner Bier Calanda Bräu sowie die neutralen RhB Versionen mit rotem und blauem Band.

Auch wenn es kitschig klingen mag, man spürt die Liebe zur Rhätischen Bahn in den von Gunnar Müller entwickelten Modellen. Man darf gespannt sein was aus Auenwald noch alles folgen wird.