Buch Tipp: Heimwehfluh Bahn

von Stefan Treier (Video) und Florian Inäbnit (Text)


Die Heimwehfluhbahn, ein «joujou de funiculaire», ist eine der kürzesten Standseilbahnen der Schweiz und besteht in den grössten Teilen noch heute in ihrer damaligen Ursprungsversion. Sämtliche, bei vielen anderen Standseilbahnen vollzogenen Modernisierungen gingen anscheinend spurlos an ihr vorbei. Dies begründet sich in den meisten Fällen wohl darin, dass die kleine Bahn finanziell nie auf Rosen gebettet war und von keinerlei volkswirtschaftlicher Bedeutung profitieren konnte.



Nachdem die Bahn mehrmals kurz vor dem Ruin stand und einmal sogar hätte abgetragen werden sollen, bietet die Heimwehfluh dank ihren Rettern noch heute ein interessantes Ausflugsziel für Jung und Alt. Wer sich gerne auf eine nostalgische Reise mit einer altehrwürdigen Standseilbahn, zurückversetzt in die Zeit des späten Jugendstils, und gleichzeitig auf ein modernes, sportliches Abenteuer einlassen möchte – der liegt hier genau richtig. Die Kombination einer stilvollen Bergfahrt mit der Nostalgieseilbahn und einer sportlichen Talfahrt mit einem schneidigen Rodel macht dies möglich.

© 2011 Bestell-Nr. 403 112 Seiten, 92 Bilder, (davon 75 farbig), 25 Pläne, Tabellen und Skizzen. Preis: CHF 25.–

© 2006 - 2020 by Swiss ID gmbh & treiermedia gmbh